Zukunft aus Ihren Daten
Unsere IT-Berater
verstehen Ihre Strategie

Kontaktformular

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen oder Lösungsangeboten? Sehr gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Kennenlern-Termin.

Bitte schreiben Sie uns in wenigen Zeilen, was Ihr Anliegen ist. Wir rufen Sie zeitnah zurück.

* Pflichtfelder

Ihre Nachricht wurde erfolgreich übermittelt. In Kürze erhalten Sie eine Bestätigung via E-Mail.
Ihre Nachricht konnte nicht übermittelt werden. Bitte prüfen Sie Ihre Eingaben.

Industrie 4.0

Mit KI-Methoden Produktionsprozesse optimieren

Unternehmen, die sich Industrie-4.0-ready aufstellen möchten, können auf unsere Expertise zählen: Wir unterstützen Sie mit Methoden der KI und binden das Wissen der Mitarbeiter und die vielfältigen Maschinendaten intelligent in Ihre Prozesse ein – für einen optimalen Produktionsablauf.

In der Industrie 4.0 verzahnen sich Produktionsprozesse mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik: Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkte kommunizieren und kooperieren direkt miteinander – über intelligente und digital vernetzte Systeme. Passive Objekte werden mit Mikrocontrollern, Kommunikationssystemen, Identifikatoren sowie Sensoren und Aktoren ausgestattet, wodurch Industrieunternehmen massenhaft Daten zur Verfügung stehen. Sie sind eine wertvolle Grundlage, um standardisierte und individualisierte Dienste zu entwickeln. Die Voraussetzung: Unternehmen können diese Daten nutzen.

Als Partner der BaSys-Initiative der Bundesregierung und erfahrener Dienstleister rund um Smart Data, Advanced Analytics und KI unterstützen wir Sie dabei, Ihre Industrie-4.0-Anforderungen zu identifizieren, zu planen und umzusetzen. Denn wir kennen die Standards – wie zum Beispiel die BaSys-4.0-Middleware für Produktionssysteme – und kooperieren mit spezialisierten Verbundpartnern, etwa dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), Fraunhofer IESE und Firmen im Automatisierungsbereich. Unsere Spezialität: Mittels Künstlicher Intelligenz, die Algorithmen des Machine Learnings und des Deep Learnings verwendet, wertvolle Informationen in großen, unstrukturierten Datenmengen zu erkennen.

 

Unsere VDPP-Plattform ist "Industrie 4.0 ready".

Blick in die Praxis: Erfahren Sie hier, wie wir im Rahmen des Industrie-4.0-Förderprojekts Akzent4BaSys die Sprachanalytik der VDPP in die Messaging-Plattform Treema einbinden. Mitarbeiter im Fertigungsbereich können KI-unterstützt Probleme in Fertigungsprozessen schneller identifizieren und beheben.

Wir analysieren die Kommunikationsinhalte und generieren einen entscheidenden Mehrwert

Wichtig ist, dass die eingesetzte Plattform so offen ist, dass wir unsere Sprachanalytik und damit unsere VDPP-Plattform technisch anbinden können. Natürlich muss sie auch den Data Governance und Security-Anforderungen von GS Kunststofftechnik entsprechen. Die Interaktionsplattform wird am Ende Videotelefonie bereitstellen, Maschinendaten visualisiert einbetten (z.B. ein Diagramm zum Verlauf des Öldrucks) und Nachrichten automatisiert an Ticketsysteme und das MES sowie an Instandhalter, Schichtleiter und Produktionsleiter versenden.

Unsere Technologie wertet Text und Sprache umfassend aus und kann auf das technische Vokabular der GS Kunststofftechnik trainiert werden – im Sinne eines umfassenden Wissensmanagements. Der Mitarbeiter steuert selbst, welche Informationen er benötigt. Auf Wunsch kann er die Sprachanalytik in die Kommunikation „zuschalten“. Sie gibt dann im richtigen Moment einen Hinweis, der dafür sorgt, dass die Maschine nicht erst in zwei Tagen, sondern in zwei Stunden wieder läuft.

Industrie 4.0: Förderprojekt Akzent4BaSys

Mensch und Maschine sprechen eine Sprache – das könnte bald Realität sein bei GS Kunststofftechnik. Kommt es zu Störungen in der Produktion, analysiert unsere NLP-Technologie das gesprochene und geschriebene Wort der Werksmitarbeiter und liefert automatisiert Lösungen.

Download

Flyer

VDPP - Dienste und Plattform für Smart Data & Wissensmanagement

Neugierig? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Stephan Frenzel

Geschäftsführer und Lead Consultant

+49 6221 / 61 60 50

Er studierte Architektur und Philosophie und lernte SAS am Uni-Rechenzentrum Heidelberg. Sein Studium finanzierte er mit einem IT-Job bei einer jungen Heidelberger IT-Beratung. Nach einigen Jahren übernahm er dort die Verantwortung für mehrere Kunden im Finanzsektor. Dann bekam er das Angebot, den Geschäftsbereich in ein eigenes Unternehmen auszugliedern – der Startpunkt von Kybeidos. An seiner Arbeit schätzt er vor allem eins: am Ende des Tages direkt Feedback vom Kunden zu bekommen. Und zu sehen, dass man tatsächlich Business-Value und einen Mehrwert schafft.

Dr. Markus Pernpointner

Teamleiter & Lead Consultant
Team Data Science

+49 6221 / 61 60 50

Er kümmert sich unter anderem um die Algorithmik und den Kern von NLP. Als Teil des Implementierungsteams der VDPP-Plattform hat er gemeinsam mit seinen Kollegen die Aufgabe, die Methoden und Ziele technisch umzusetzen, neue Methoden zu erschließen und in die Plattform zu implementieren.

Karsten Wohlgefahrt

Leiter Vertrieb & Marketing
Mitglied der Geschäftsleitung

+49 6221 / 61 60 50

Etienne Thoma

Vertrieb Big Data & Data Science
Team Vertrieb

+49 6221 / 61 60 50