Zukunft aus Ihren Daten
Unsere IT-Berater
verstehen Ihre Strategie

Kontaktformular

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen oder Lösungsangeboten? Sehr gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Kennenlern-Termin.

Bitte schreiben Sie uns in wenigen Zeilen, was Ihr Anliegen ist. Wir rufen Sie zeitnah zurück.

* Pflichtfelder

Ihre Nachricht wurde erfolgreich übermittelt. In Kürze erhalten Sie eine Bestätigung via E-Mail.
Ihre Nachricht konnte nicht übermittelt werden. Bitte prüfen Sie Ihre Eingaben.

Natural Language Processing

KI-Methoden mit Köpfchen – Große Sprach- und Textmengen auswerten

Wer wertvolle Erkenntnisse für sein Unternehmen gewinnen möchte, der hat neben Zahlen eine weitere, nützliche Datenquelle: Texte und Sprache. Allein eine einzelne Website kann mehrere hunderte Unterseiten umfassen, täglich versenden und empfangen wir unzählige E-Mails, ganz zu schweigen von den digitalen Dokumentenmengen in Bibliotheken und Unternehmensarchiven. In ihnen verbergen sich viele wertvolle Informationen: Welche Kompetenzen hat mein Wettbewerber? Hat die Kundenmail eine hohe Priorität? Welche Projekte zahlen tatsächlich auf meine gesetzten Ziele ein?

Erkenntnisse und Lösungen liefert die Methoden des Natural-Language-Processing. Sie analysieren automatisiert Texte und Sprache und sind auf unterschiedlichste Business Cases anwendbar: in der Analyse von Störungsmeldungen in Fertigungsprozessen, bei der strategischen Steuerung von Unternehmen oder beim Input- und Wissensmanagement für Marketing und Forschung.

NLP extrahiert schnell und effektiv wichtige Informationen aus textbasierten Dokumenten.

Was ist eigentlich der Clou an NLP?

NLP ist ein Teilgebiet der Künstlichen Intelligenz und benutzt Algorithmen des Machine Learnings und des Deep Learnings, um wertvolle Informationen in großen, unstrukturierten Datenmengen zu erkennen. Wie? Ein Text besteht aus vielen verschiedenen Wörtern und Sinnzusammenhängen. Auf beiden Ebenen erzeugen NLP-Verfahren eine numerische Darstellung, womit dann gerechnet werden kann.

Beispiele aus unseren Projekten und Angeboten

Aufgrund unserer unterschiedlichen Fachskills und Methoden-Kenntnisse können wir die NLP-Technologie in Ihr Gesamtsystem integrieren, zum Beispiel auch in Kombination mit Big Data Analytics. Gemeinsam mit vielen unserer Kunden haben wir Poof of Concepts und Projekte realisiert und greifen dabei auf unsere VDPP-Plattform zu.

Smart kommuniziert = Fertigungsprozess optimiert

Mensch und Maschine sprechen eine Sprache – das könnte bald Realität sein bei GS Kunststofftechnik. Kommt es zu Störungen in der Produktion, analysiert unsere NLP-Technologie das gesprochene und geschriebene Wort der Werksmitarbeiter und liefert automatisiert Lösungen. Dieses Projekt wird unter dem Namen Akzent4BaSys (Förderkennzeichen 01IS19048B) vom Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF) gefördert.

Industrie 4.0: Förderprojekt Akzent4BaSys

Mensch und Maschine sprechen eine Sprache – das könnte bald Realität sein bei GS Kunststofftechnik. Kommt es zu Störungen in der Produktion, analysiert unsere NLP-Technologie das gesprochene und geschriebene Wort der Werksmitarbeiter und liefert automatisiert Lösungen.


Große Textbestände für Forschung und Marketing nutzbar machen

In Forschungszentren und Unternehmensarchiven sammelt sich im Laufe der Zeit ein gewaltiger Dokumentfundus. Mit unseren NLP-Methoden managen Sie diesen Wissensschatz und machen ihn zugänglich. Das spart Kosten und Zeit in den Bereichen Marketing und Forschung.

Wissensmanagement mit NLP-Methoden

In Forschungszentren und Unternehmensarchiven sammelt sich im Laufe der Zeit ein gewaltiger Dokumentfundus. Mit unseren NLP-Methoden managen Sie diesen Wissensschatz und machen ihn zugänglich. Das spart Kosten und Zeit in den Bereichen Marketing und Forschung.


Universelle Referenzumgebung für NLP-Services und Smart-Data-Architekturen

Die VDPP-Plattform ist ein Multitalent: Sie ist in allen unseren NLP-Projekten Grundlage für die Analytik. Das Besondere: Sie ist branchenneutral und in vielerlei Hinsicht offen – offen z.B. für die Ergänzung durch neue Dienste und für die Einbindung in neue Frontends.

Versatile Document Processing Platform (VDPP)

Die VDPP-Plattform ist ein Multitalent: Sie ist in allen unseren NLP-Projekten Grundlage für die Analytik. Sie ist branchenneutral und in vielerlei Hinsicht offen – z.B. für die Ergänzung durch neue Dienste und für die Einbindung in neue Frontends.


NLP am Beispiel unserer Wissensmanagement-Lösung

Die Vorteile auf einen Blick: NLP…

    N
  • bietet Objektivität, denn die Technologie wertet Text und Sprache auf einer rein sachlichen, mathematischen Basis aus,

  • N
  • verarbeitet automatisiert große Datenmengen – das spart Kosten und Ressourcen,

  • N
  • untersucht gezielt Dokumente mittels Topic Modeling und hilft bei deren Qualitätssicherung,

  • N
  • fasst automatisch große Mengen an Dokumenten zusammen und liefert so einen schnellen Überblick über komplexe Themen.

  • N
  • vergleicht Texte, Dokumente und Archiv-Inhalte und ermöglicht eine Verschlagwortung für besseres Wissensmanagement,

  • N
  • extrahiert mithilfe von Classification- und Clustering-Methoden (Textklassifizierung) wichtige Daten aus der Kunden- und Social-Media-Kommunikation, um Trends besser zu erkennen und schneller Entscheidungen in der Kommunikation, im Marketing und Produktmanagement zu treffen.

  • N
  • erkennt nicht nur Fakten oder Inhaltsbegriffe, sondern auch semantische Bezüge der Begriffe zueinander (Semantische Analyse und Semantic Matching).

Sie wollen mehr erfahren? Wir freuen uns auf Sie.

Dr. Markus Pernpointner

Teamleiter & Lead Consultant
Team Data Science

+49 6221 / 61 60 50

Er kümmert sich unter anderem um die Algorithmik und den Kern von NLP. Als Teil des Implementierungsteams der VDPP-Plattform hat er gemeinsam mit seinen Kollegen die Aufgabe, die Methoden und Ziele technisch umzusetzen, neue Methoden zu erschließen und in die Plattform zu implementieren.

Patrik Bannholzer

Leiter Consulting
Mitglied der Geschäftsleitung

+49 6221 / 61 60 50

Der studierte Informatiker besitzt ein breites IT-Spektrum und -Wissen: angefangen bei Architekturen bis hin zu Business Analysen. In seiner langen Karriere hat er bereits in allen Branchen erfolgreiche Projekte durchgeführt. Er ist immer gerne mit dabei, wenn es darum geht, Kunden zu beraten, sich in neue Themenkomplexe einzuarbeiten und gute Lösungen zu erstellen.

Tim Möllers

Junior IT-Berater
Team Data Science

+49 6221 / 61 60 50

Stephan Frenzel

Geschäftsführer und Lead Consultant

+49 6221 / 61 60 50

Er studierte Architektur und Philosophie und lernte SAS am Uni-Rechenzentrum Heidelberg. Sein Studium finanzierte er mit einem IT-Job bei einer jungen Heidelberger IT-Beratung. Nach einigen Jahren übernahm er dort die Verantwortung für mehrere Kunden im Finanzsektor. Dann bekam er das Angebot, den Geschäftsbereich in ein eigenes Unternehmen auszugliedern – der Startpunkt von Kybeidos. An seiner Arbeit schätzt er vor allem eins: am Ende des Tages direkt Feedback vom Kunden zu bekommen. Und zu sehen, dass man tatsächlich Business-Value und einen Mehrwert schafft.

Karsten Wohlgefahrt

Leiter Vertrieb & Marketing
Mitglied der Geschäftsleitung

+49 6221 / 61 60 50

Etienne Thoma

Vertrieb Big Data & Data Science
Team Vertrieb

+49 6221 / 61 60 50